Zum Hauptinhalt springen

Beste Bedingungen für einen Besucherrekord am Opfiker Open-Air-Filmfestival

Am Mittwoch beginnt das Opfiker Open-Air-Filmfestival. An den kommenden vier ­Sommerabenden wird auf der Schulanlage Mettlen der letzte Filmauftritt der Schweizer Schauspielerlegende Mathias Gnädinger oder auch die neuste «Heidi»-Verfilmung gezeigt.

Nicht auf einer Lein-, sondern auf der Aussenwand der Schule Mettlen gibts von Mittwoch bis Samstag Filme zu sehen.
Nicht auf einer Lein-, sondern auf der Aussenwand der Schule Mettlen gibts von Mittwoch bis Samstag Filme zu sehen.
cwü

Opfikon ist nicht Locarno, und der Schulhof Mettlen ist nicht die Piazza Grande. Dennoch darf es das kleine Filmfestival der Unterländer Kleinstadt im Glattal punkto äussere Bedingungen mit dem Filmfestival von Locarno aufnehmen. Immerhin sind auf Ende August hin von heute bis am Samstag noch einmal hochsommerliche Temperaturen angesagt – und zwar bis spätabends. Das freut die Opfiker Organisatoren der städtischen Kulturkommission, die das Freiluftkino heuer schon zum 24. Mal durchführen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.