Zum Hauptinhalt springen

Biber attackiert Retriever-Hündin an der Glatt

Während eines Spaziergangs an der Glatt bei Hochfelden hat ein Biber einen Hund angegriffen und schwer verletzt. Solche Zwischenfälle seien selten, sagen Experten.

Bei der attackierten Hündin handelt es sich um einen Nova Scotia Duck Tolling Retriever wie beim hier abgebildeten Exemplar.
Bei der attackierten Hündin handelt es sich um einen Nova Scotia Duck Tolling Retriever wie beim hier abgebildeten Exemplar.
Themenbild Wikipedia

Eigentlich sollte es ein ganz normaler Abendspaziergang an der Glatt werden. Doch was sich am Donnerstag gegen 20 Uhr ereignet hat, ist für eine Unterländer Hundehalterin, die ihren Namen nicht in der Zeitung sehen will, noch immer ein Schock: Wie so oft sprang ihre Retriever-Hündin ins Wasser, um zu planschen. «Doch dann hörte ich sie plötzlich laut jaulen», erzählt die Hundehalterin. Sofort seien sie und ihr Mann zum Fluss gerannt. «Ich habe nur gesehen, dass etwas Schwarzes bei meinem Hund im Wasser war. Sofort habe ich sie am Halsband gepackt und aus dem Wasser gezogen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.