Zum Hauptinhalt springen

Brandstiftung vermutet

Beim Brand in einem leerstehenden Industriegebäude ist am Dienstagabend ein Sachschaden in noch unbekannter Höher entstanden. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot ins Areal «Guss» aus.
Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot ins Areal «Guss» aus.
Leserreporter: Marcus Jenni

Am Dienstagabend hat in Bülach ein leer stehendes Industriegebäude gebrannt. Die Meldung einer massiven Rauchentwicklung im Gebäude ging kurz vor 20 Uhr bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich ein. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus. Das Feuer wurde unter Atemschutz im Gebäude über eine Drehleiter bekämpft, wie die Kantonspolizei am Abend mitteilte. Die Löschkräfte hatten die Flammen rasch unter Kontrolle und gelöscht. Am Gebäude und an den Einrichtungen entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.