Zum Hauptinhalt springen

Bülach lässt Künstler kostenlos und ohne Bewilligungen auftreten

Die Stadt Bülach will ihre Altstadt für Künstler aus der Region öffnen und so beleben: Interessierte erhalten von April bis September eine unkomplizierte Plattform – sie können auf dem Rathausplatz jeweils Dienstags und Samstags kostenlos und ohne jegliches Bewilligungsverfahren auftreten.

Die Bülacher Altstadt (hier der Markt) soll durch Auftritte von regionalen Künstlern zusätzlich belebt werden.
Die Bülacher Altstadt (hier der Markt) soll durch Auftritte von regionalen Künstlern zusätzlich belebt werden.
Archiv ZU / Leo Wyden

Wer die Altstadt von Bülach als Bühne nutzen will, kann dies ab Samstag, den 8. April tun. Dann nämlich startet das Projekt «Kultur im öffentlichen Raum». Damit will die Stadt Bülach die Altstadt beleben. Möglich sind Platzkonzerte, Lesungen, Kunst-Performances und ähnliche kulturelle Beiträge, wie die Stadt mitteilt.

Das Anmeldeformular für den Auftritt ist unter www.buelach.ch/kulturauftritt zu finden. Bis 12 Uhr am Vortag des Auftritts können sich die Künstler anmelden. Sie können von April bis September jeweils dienstags zwischen 18 und 20 Uhr und samstags zwischen 9 und 13 Uhr auftreten. Die Künstler haben jeweils eine Stunde Zeit für ihre Performance.

Hut für die Kollekte und roter Teppich stehen bereit

Der Auftritt ist kostenlos, eine Kollekte ist erlaubt. Die Einnahmen aus der Kollekte gehören den Auftretenden, wie die Stadt Bülach betont. Die Infrastruktur für den Auftritt kann im Urnenlokal an der Marktgasse 28 bezogen werden. Der Schlüssel zum Raum ist bei der Confiserie Klaus an der Marktgasse 17 abzuholen. Zur Verfügung stehen vier Stühle für die Künstler, eine Festbank für die Zuschauer, ein roter Teppich als «Bühne» sowie ein Hut für die Kollekte.

Die Künstler haben folgende Regeln einzuhalten: Sie dürfen nicht gegen die Polizeiverordnung verstossen, sie müssen den vorgegebenen Standort und das Zeitfenster einhalten, sie dürfen keine Ton-Verstärkung einsetzen, und sie dürfen das Gefäss nicht für politische Zwecke nutzen. Der Auftritt beginnt jeweils zur vollen Stunde und dauert inklusive des Auf- und Abbaus maximal eine Stunde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch