Zum Hauptinhalt springen

Chöre scheitern am Crowdfunding – ihre Messe singen sie trotzdem

Der Männerchor Bachenbülach und der Jodelklub Eglisau singen zugunsten von Pigna und Sechtbach-Huus zwei Konzerte. Für die Fixkosten starteten sie ein Crowdfunding – und fielen damit auf die Nase.

Am Sonntag, 25. September, wird das Konzert «Heimatliche Klänge» um 17 Uhr in der katholischen Kirche Bülach gegeben.
Am Sonntag, 25. September, wird das Konzert «Heimatliche Klänge» um 17 Uhr in der katholischen Kirche Bülach gegeben.
Madeleine Schoder

45 Chorsänger, 5 Berufsmusiker und 15 Trychler werden in Bülach und Eglisau ein selten aufgeführtes Stück Schweizer Musiklite­ratur intonieren. Unter dem Titel «Heimatliche Klänge» haben sich der Männerchor Bachenbülach und der Jodelklub Eglisau zusammengefunden, um eine Auswahl von Liedern aus den beiden Jodlermessen des Innerschweizer Komponisten Jost Marty zu in­terpretieren; die beiden Konzerte werden durch instrumentale Auszüge aus der Rigi-Ländler-Messe von Alois Schilliger und durch die Trychler ergänzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.