Zum Hauptinhalt springen

Das fast tödliche Glas Bier

Seine Erinnerungslücken halfen einem 29-jährigen Kosovaren nichts. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er einen Mann mit einem Bierglas lebensgefährlich verletzte.

Weil er mit einem Bierglas einen Mann lebensgefährlich verletzte, kassiert ein 29-Jähriger eine mehrjährige Freiheitsstrafe.
Weil er mit einem Bierglas einen Mann lebensgefährlich verletzte, kassiert ein 29-Jähriger eine mehrjährige Freiheitsstrafe.
Sabina Bobst

Es muss ein schlimmer Anblick gewesen sein. Vor einer Bar liegt ein Mann in seinem eigenen Blut am Boden und schreit: «Ich sterbe, ich sterbe.» Wie sich später im Spital herausstellen wird, ist der 36-jährige Slowake tatsächlich nur knapp dem Tod entronnen. Der Mann weist an vier Stellen im Kopf- und Halsbereich Schnittwunden auf. Seine Wirbelsäulenarterie muss genäht werden, dabei verliert er zusätzlich zweieinhalb Liter Blut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.