Zum Hauptinhalt springen

Das Fest der Liebe in einer Premiere besungen

Der St. Laurentius Chor Bülach und die Jugendmusik Bülach gaben am Samstagabend zum ersten Mal ein gemeinsames Konzert. Die reformierte Kiche war bis fast auf den letzten Platz besetzt.

Das gemeinsame Weihnachtskonzert der Jugendmusik Bülach und des St. Laurentius Chors Bülach fand in dieser Form zum ersten Mal statt.
Das gemeinsame Weihnachtskonzert der Jugendmusik Bülach und des St. Laurentius Chors Bülach fand in dieser Form zum ersten Mal statt.
Sibylle Meier

Es war ein beschwingtes, wohlklingendes Chorkonzert zum Fest der Liebe, welches das Publikum am vergangenen Samstagabend geniessen durfte. Querbeet durch moderne Weihnachtslieder, in Deutsch, Englisch und Spanisch bis zum alten Lied «Stille Nacht» sang der St. Laurentius Chor, begleitet von der Jugendmusik Bülach. Die zwanzig Musikerinnen und Musiker harmonierten gut mit den 26 Sängerinnen und Sängern. Mit witzigen Ansagen führten die Saxophonistin Serena Spina und die Klarinettistin Géraldine Wirth durchs Programm. In ihre Moderation liessen sie die Schwächen und Eigenheiten ihrer Musikerkollegen einfliessen und nahmen sie humorvoll auf die Schippe. Etlichen Kollegen zauberte dies ein Lächeln ins Gesicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.