Zum Hauptinhalt springen

Das gescheiterte Aerobus-Projekt im Jahr 1974

Der Aerobus aus Dietlikon hätte einst die Strassenbahn ablösen sollen. Die Unterländer Erfindung setzte sich aber nicht durch.

Die Versuchsanlage für den Aerobus stand auf dem Areal der Kiesgrube zwischen Bassersdorf und Dietlikon.
Die Versuchsanlage für den Aerobus stand auf dem Areal der Kiesgrube zwischen Bassersdorf und Dietlikon.
ETH-Bildarchiv / Hans Witschi

Die Kiesgrube zwischen Bassersdorf und Dietlikon kennen wohl die meisten Unterländer. Dass in diesem Gebiet mittlerweile rund 1,3 Millionen Kubikmeter Abfälle und andere Altlasten gelagert sind, dürfte ebenfalls bekannt sein. Doch dass das Gelände einst als Versuchsanlage für den Aerobus der Firma Maschinenfabrik Gerhard Müller Dietlikon diente, ist für viele wohl neu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.