Zum Hauptinhalt springen

Das Gotteshaus wird zum Kinosaal

Wallisellen hat kein eigenes Kino. Abhilfe gegen den Mangel an grossen Leinwänden kommt von unerwarteter Seite: Die reformierte und die katholische Kirche laden sechs Mal zum Filmabend im Gotteshaus ein.

Am Dienstagabend wird wird in der reformierten Kirche nicht gepredigt, sondern über das Filmemachen gefachsimpelt.
Am Dienstagabend wird wird in der reformierten Kirche nicht gepredigt, sondern über das Filmemachen gefachsimpelt.
Balz Murer

Wallisellen hat rund doppelt so viele Einwohner wie die Nachbarsgemeinde Dietlikon, doch Filmfans schauen rund ums Glattzentrum trotzdem in die Röhre. Während in Dietlikon mit dem «Pathé» seit Jahren ein Multiplex-Kino inklusive Parkhaus die neusten Streifen aus Hollywood zeigt, müssen die Wallisellerinnen und Wallisellen dazu über die Gemeindegrenze pilgern oder gleich mit dem Zug nach Zürich fahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.