Zum Hauptinhalt springen

Das Spital Bülach hat seine erste Professorin

Eine renommierte Universität aus Berlin hat der Bülacher Ärztin Natalia Rudovich die Würde einer ausserplanmässigen Professorin verliehen.

Natalia Rudovich hat einen neuen Botenstoff entdeckt, der chronische Entzündungen begünstigt.
Natalia Rudovich hat einen neuen Botenstoff entdeckt, der chronische Entzündungen begünstigt.
Spital Bülach

Über 200 Lehrstunden, zahlreiche Publikationen, die in anerkannten nationalen und internationalen Zeitschriften veröffentlicht wurden sowie die Betreuung von drei abgeschlossenen Promotionen und zwei Masterarbeiten waren Voraussetzung für das Zulassungsverfahren der Bülacher Ärztin Natalia Rudovich zur Professur an der Charité – einer der grössten Universitätskliniken Europas.

Nic Zerkiebel, Chefarzt Innere Medizin am Spital Bülach, ist sehr stolz auf seine Mitarbeiterin: «Es zeigt, dass das Spital Bülach mit Natalia Rudovich über eine anerkannte Expertin in den Fachbereichen Endokrinologie, Diabetologie und Adipositas verfügt.»

Mit Hormonen beschäftigt

Da Natalia Rudovich sich mit der Lehre von den Hormonen, mit der Behandlung des Diabetes Mellitus und weiteren Stoffwechselerkrankungen beschäftigt und sich zu den neusten Erkenntnissen und modernsten Therapiemöglichkeiten mit Forschern austauscht, würden die Patientinnen und Patienten im Zürcher Unterland und den angrenzenden Regionen von einer erstklassigen Medizin profitieren, teilt das Spital Bülach mit.

«Natalia Rudovich leistet Bahnbrechendes in ihrem Fachgebiet»

Bereits 2015 identifizierte die dreifache Mutter zusammen mit einem internationalen Forscherteam einen neuen Botenstoff. Dieser wird bei starkem Übergewicht aus den Fettzellen des Bauchfetts freigesetzt und begünstigt chronische Entzündungen und Insulinunempfindlichkeit an Muskel und in der Leber.

Dank dieser neuen Erkenntnis können schon bald alternative Therapien ausgearbeitet werden, um durch Adipositas verursachte Erkrankungen zu behandeln. «Natalia Rudovich leistet Bahnbrechendes in ihrem Fachgebiet und ich bin glücklich, dass eine sie am Spital Bülach tätig ist», betont CEO Rolf Gilgen.

Weitere Dozenten

Zusammen mit Natalia Rudovich lehren, forschen und dozieren noch weitere Ärzte der Klinik Innere Medizin des Spitals Bülach: Stephan Böhm im Fachbereich Gastroenterologie, Reto Baldinger im Bereich Neurologie, Nic Zerkiebel, Bernd Yuen, Pamela Dreessen, Barbara Lienhardt und Mirko Thiene im Fachbereich Allgemeine Innere Medizin.

Die Klinik Innere Medizin des Spitals Bülach ist vom Schweizerischen Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF) als A-Klinik zertifiziert. Damit erfüllt sie dieselben Kriterien der Weiterbildung wie das Universitätsspital Zürich und das Kantonsspital Winterthur.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch