Zum Hauptinhalt springen

Das Städtli am Rhein hat eine neue Burg

In der ersten Schulferienwoche spielen, basteln und backen Eglisauer Kinder und bauen gemeinsam eine Burg aus Getränkeharassen. Die Burg wird am Freitag zusammen mit den Eltern und einem Burgfest eingeweiht.

So sieht die Burg aus Getränkeharassen von oben aus.
So sieht die Burg aus Getränkeharassen von oben aus.
Nicolas Wälle / pd

Langsam sind die Konturen der neuen – und nur temporären – Eglisauer Burg zu erkennen. In knalligem Rot leuchtet sie auf dem Schulhausplatz oberhalb der Kirche. Da gibt es verschie­dene Häuser, eine Stadtmauer und auch einen Marktplatz in der Mitte. Knapp 3000 Getränke­harasse werden am Schluss verbaut sein und die Kulisse für ein Burgfest bilden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.