Zum Hauptinhalt springen

Der Polit-Böögg hielt nicht lange durch

7 Minuten und 24 Sekunden dauerte es, bis der Bassersdorfer Böögg seinen Kopf verlor. Er explodierte markant schneller, als sein grosser Bruder in Zürich.

Der Bassersdorfer Böögg blieb 7 Minuten und 24 Sekunden stehen (Video: CA-Media).

Wer einen Böögg als Wetterpropheten heranzieht, der sieht einem eher flauen Sommer entgegen. Traditionell brannten gestern die Schneemänner in Zürich und Bassersdorf. Der Zürcher Böögg verlor seinen Kopf nach 20 Minuten und 31 Sekunden. In Bassersdorf dauerte es dagegen nur 7 Minuten und 24 Sekunden. Der Volksmund besagt: Je schneller der Kopf des Bööggs explodiert, desto besser wird der Sommer.

Ob das Zürcher Unterland nun wirklich einen so viel besseren Sommer bekommt als die Städter, wird sich noch zeigen. Die lustigen Bassersdorfer «Zoifter» freuen sich auch einfach daran, dass der elfköpfige Polit-Böögg – so viele Kandidaten gabs für den Gemeinderat – ihrem Kritikerfeuer nicht sonderlich lange standhielt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch