Zum Hauptinhalt springen

Der Turnverein lockte am Chränzli ins Shoppingcenter

Der 13-jährigen Stefanie gefiel die Aufführung ganz besonders, kannte sie doch fast alle Darsteller.

Die verschiedenen Riegen gaben am Chränzli ihr Bestes, sodass es dreimal ausverkauft war.
Die verschiedenen Riegen gaben am Chränzli ihr Bestes, sodass es dreimal ausverkauft war.
Christian Merz

An den Tischen im «Shoppicenter» wird am Freitagabend im Rahmen des Höremer Chränzli gescherzt, gequatscht und gelacht, das Duo Pop Alpin besingt die Perle Tirols, und die Verschlüsse der Flaschen mit saurem Most klicken. Darüber hinaus duftet es nach Tessinerbraten, welchen die Männerriege nach einem ausgeklügelten Zettelprinzip unter die Leute bringt. Stefanie Schläpfer tunkt gerade die letzte Nudel in der Sauce und sagt: «Höchst empfehlenswert.» Nun ist die 13-Jährige im pinkfarbenen Kapuzenpulli mit Einhorn drauf gestärkt für den Abend. Weil viele ihrer Kollegen, Kolleginnen, Nachbarn und Verwandte unter den Akteuren sind, wird das Mädchen unzählige Kalorien verbrennen, obwohl sie selbst nicht aktiv auf der Bühne steht. Sie wird applaudieren, bis die Hände glühen, trampeln und bis zur Heiserkeit «Zugabe! Zugabe!» brüllen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.