Zum Hauptinhalt springen

Die Bülacher Marktgasse

1920 versus 2015: Die Bülacher Marktgasse von fast menschenleer bis übervoll. Die Bevölkerung der Stadt hat sich in dieser Zeit fast versiebenfacht.

Zwischen diesen beiden Fotos liegen fast auf den Tag genau 95 Jahre. Links sieht man die praktisch menschenleere Bülacher Marktgasse im August 1920, rechts im August 2015 anlässlich des Sommerfestes Nachtcafé.

Beide Fotografen blickten jeweils vom Surberbrunnen aus in Richtung des Restaurants Zum Goldenen Kopf. Hinten rechts zu sehen ist der Erker des Restaurants sowie das gegenüberliegende Haus, das die Fussgängerzone verengt und heute die Boutique Blue beherbergt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.