Zum Hauptinhalt springen

Die Dietliker Post liegt 1976 in Schutt und Asche

Es muss ziemlich geknallt haben an jenem Märztag vor 44 Jahren, als in Dietlikon die alte Post gesprengt wurde.

Weil in Dietlikon ein neuer Coop entstehen sollte, musste die Post auf spektakuläre Art weichen.
Weil in Dietlikon ein neuer Coop entstehen sollte, musste die Post auf spektakuläre Art weichen.
ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Walter Schmid

Die Post lag zu 1976 gegenüber der heutigen Drogerie Hafen, die damals Drogerie zur Post hiess. Die ganze Aktion war immerhin so spektakulär, dass ihr eigens eine Foto-Reportageserie gewidmet wurde. Weshalb die Post weichen musste, geht daraus nicht hervor. Doch der Dietliker Gemeinderat Philipp Flach kann weiterhelfen. «Man wollte dort den heutigen Coop bauen», sagt der Vorsteher Raum, Umwelt und Verkehr. Dieser Coop an der Bahnhofstrasse 41 wurde 1980 eröffnet. «Vorher hatte sich dieser unter dem Namen LVZ in der Liegenschaft Bahnhofstrasse 56 befunden», weiss Flach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.