Zum Hauptinhalt springen

Die Korrigier-Bar – ein gratis Korrekturservice

Am ­vergangenen Samstag hat der Verein ­Elternkreis Rorbas-Freienstein-Teufen in der Ludothek eine Korrigier-Bar eröffnet. Von 10 bis 12 Uhr konnten eigene Texte zur Korrektur vorbeigebracht werden.

Ein Duo auf neuen Wegen. Marion Diener (links), Aktuarin des Elternkreises Rorbas-Freienstein-Teufen, und ­Bernadette Dettling stehen hinter dem Projekt Korrigier-Bar.
Ein Duo auf neuen Wegen. Marion Diener (links), Aktuarin des Elternkreises Rorbas-Freienstein-Teufen, und ­Bernadette Dettling stehen hinter dem Projekt Korrigier-Bar.
Valérie Stalder

«Wir möchten als Ver­ein nicht nur für Familien mit Kleinkindern aktiv sein, sondern unser Ange­bot auch für Jugendliche attrak­tiv gestalten», sagt Ma­rion Die­ner, Aktuarin des Elternkreises. «Deshalb schlagen wir mit der Korrigier-Bar ein neues Kapitel auf und sind gespannt, was dar­aus entsteht.» Das Schreiben bereitet Menschen jeden Alters manchmal Pro­bleme. «Einen Text korrigieren zu lassen, ist oft mit erheblichen Kosten verbunden, was sich zum Beispiel Lehrabgänger selten leisten können», erklärt Die­ner. In der Korrigier-Bar bietet ihr Verein nun einen kostenlosen Korrigierservice hierfür an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.