Zum Hauptinhalt springen

Die neue Prüfstelle ist eröffnet

Ab dem 1. März kann man sein Auto auch in Bassersdorf vorführen. Mario Fehr hat am Dienstag den bereits dritten Strassenverkehrsamts-Standort im Zürcher Unterland eröffnet.

Der neue Standort des Strassenverkehrsamtes in Bassersdorf wurde am Dienstag feierlich eröffnet.
Der neue Standort des Strassenverkehrsamtes in Bassersdorf wurde am Dienstag feierlich eröffnet.
Madeleine Schoder

Am Dienstagnachmittag hat Regierungspräsident Mario Fehr in Bassersdorf einen weiteren Standort für das Strassenverkehrsamt eröffnet. Dieser nimmt am 1. März seinen Betrieb auf und verkürzt damit die Wege für die Kundinnen und Kunden des Strassenverkehrsamts in der Wachstumsregion um den Flughafen. Die neue Niederlassung des Verkehrsamtes in Bassersdorf ist bereits die dritte im Zürcher Unterland nach Regensdorf und Bülach.

Wie die Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich schreibt, nimmt die Zahl der Motorfahrzeuge im Kanton Zürich seit Jahren stetig zu. Dies mache die neue Niederlassung nötig. Zugunsten der Verkehrssicherheit erbringe das Strassenverkehrsamt des Kantons Zürich diverse hoheitliche Aufgaben – wie etwa die Fahrzeugzulassung oder Führerprüfungen. Bis dato war das Strassenverkehrsamt im Kanton Zürich an fünf Standorten zu Hause – in Zürich, Winterthur, Regensdorf, Hinwil und Bülach.

«Wir erbringen unsere Dienstleistungen möglichst nahe bei unseren Kundinnen und Kunden und immer mehr Menschen wohnen in der Flughafenregion»

Mario Fehr, Sicherheitsdirektor Kanton Zürich

Nun ergänzt das Strassenverkehrsamt seine Kapazitäten mit einem neuen Standort in Bassersdorf. «Wir erbringen unsere Dienstleistungen möglichst nahe bei unseren Kundinnen und Kunden und immer mehr Menschen wohnen in der Flughafenregion», erklärte Regierungspräsident und Sicherheitsdirektor Mario Fehr an der Eröffnungsfeier des neuen Standorts.

Ausbau der Kooperation mit dem TCS

In Bassersdorf bietet das Strassenverkehrsamt fast alle Prüfungs- und Zulassungsgeschäfte^an. «Gerade im Hinblick auf die rasante technische Entwicklung der kommenden Jahre müssen wir unsere Kapazitäten steigern können –», so Peter Kyburz, der Geschäftsleiter des Strassenverkehrsamts des Kantons Zürich. «Darum erhöhen wir die Prüfkapazität im Kanton durch einen Ausbau unserer langjährigen Zusammenarbeit mit dem Touring Club Schweiz (TCS).» Der TCS wird neu in Neftenbach an einem dritten Standort Fahrzeuge prüfen, zusätzlich zu seinen bisherigen Prüfstandorten in Schlieren und Volketswil.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch