Zum Hauptinhalt springen

Ein Altersheim – drei Fragen – viele Optionen

In einer Woche wird abgestimmt: Die Zukunft des Altersheim Breiti steht auf dem Spiel.

Die Abstimmung zur Zukunft des Altersheims Breiti fordert einiges von den Stimmbürgern.
Die Abstimmung zur Zukunft des Altersheims Breiti fordert einiges von den Stimmbürgern.
Archiv ZU

Bei der Entscheidung ums Gemeindepräsidium von Bassersdorf ist die Ausgangslage einfach. Hier stehen am 10. Juni zur Auswahl: Doris Meier, bisherige Amtsinhaberin der FDP, und Richard Dunkel, bisheriger Gemeinderat (parteilos/ex FDP). In der zugleich durchgeführten Abstimmung über die Zukunft des Altersheims Breiti sind die Wählerinnen und Wähler beim Ausfüllen ihres Wahlzettels schon deutlich stärker gefordert. Die vorliegende Initiative lässt sich nämlich nicht in einer einzigen, einfach verständlichen Frage abhandeln. Gleich drei Fragen (siehe Box) müssen die Bassersdorfer beantworten, um ihre Meinung zum weiteren Vorgehen punkto Altersheim zu äussern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.