Zum Hauptinhalt springen

Ein Fest für Bülacher und Glasi-Interessierte

Am kommenden Samstag findet das Glasi-Fest auf dem gleichnamigen Areal statt. Neben einer Präsentation des Bauprojekts wird die Geschichte des Areals erzählt und verschiedene Vereine stellen sich vor.

Im Jahr 2023 sollen die letzten Wohnungen auf dem 42000 Quadratmeter-Areal bezugsbereit sein.
Im Jahr 2023 sollen die letzten Wohnungen auf dem 42000 Quadratmeter-Areal bezugsbereit sein.
Balz Murer

560 Wohnungen, 20000 Quadratmeter Gewerbefläche und 21 neue Gebäude – das Glasi-Quartier wird Bülachs Bevölkerungszahl und Gewerbelandschaft verändern. Nachdem die Stadt Bülach Ende Juni die Baubewilligung erteilt hat, kann im nächsten Frühjahr mit dem Bau begonnen werden. Der Auftakt zum baldigen Baubeginn erfolgt schon kommenden Samstag: Am Glasi-Fest informieren die Entwicklungspartner des neuen Quartiers über das Bauprojekt.«Mir ist es wichtig, dass das Glasi-Quartier ein Teil von Bülach wird», sagt der Kommunikationsbeauftragte Matthias Gallati. Deshalb soll der Anlass in erster Linie ein Fest für die Bülacher Bevölkerung sein, an dem sie sich mit dem neuen Quartier vertraut machen kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.