Zum Hauptinhalt springen

Ein V, ein B und ein G sind keine Werbung für die VBG

Dass die Verkehrsbetriebe Glattal AG in Kloten einen Kreisel schmückt, ist erlaubt. Der Puck-Kreisel mit Logo hingegen nicht.

Die Verkehrsbetriebe Glattal AG will den Kreisel beim Bahnhof Kloten mit einer Glasskulptur schmücken. Gemäss Kanton ist dies keine Werbung. Als Werbung eingestuft ist hingegen der Puck-Kreisel (linker Bildrand), der deshalb Ende Monat verschwinden muss.
Die Verkehrsbetriebe Glattal AG will den Kreisel beim Bahnhof Kloten mit einer Glasskulptur schmücken. Gemäss Kanton ist dies keine Werbung. Als Werbung eingestuft ist hingegen der Puck-Kreisel (linker Bildrand), der deshalb Ende Monat verschwinden muss.
VBG

Die Stadt Kloten wird im Frühling 2020 einen neuen Kreiselschmuck erhalten. Die Verkehrsbetriebe Glattal AG (VBG) möchte den Innenraum des Kreisels an der Schaffhauserstrasse und Lindenstrasse neu gestalten. Im Kreisel ist eine Glasskulptur aus im Boden eingespannten und nach oben ausragenden Glaselementen geplant. Im Glasaufbau ist Farbeffektglas eingelegt. Je nach Betrachtungswinkel sind die drei Buchstaben V, B und G sichtbar. Die VBG hat dafür bei der Stadt Kloten die Baubewilligung beantragt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.