Wallisellen

Ein Weggefährte für Trank und Kultur

Ab Freitag hat Wallisellen ein neues kulturelles Angebot. Auf dem Signum-Platz beim Bahnhof steht ein zur Bar umgebautes Schienenfahrzeug, das auch eine Bühne für Kleinkunst bietet.

Das Schienenfahrzeug Sputnik wird beim Bahnhof Wallisellen diesen Sommer als Bar und Kulturbühne dienen.
Video: Sibylle Meier / mcp

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Klein aber fein steht er da, der Sputnik. Der ehemalige Güterzug-Begleitwagen der Schweizerischen Südostbahn wurde am Donnerstagmittag mit einem Kran an seinen Bestimmungsort auf dem Signum-Platz beim Bahnhof Wallisellen gehievt. Am Freitagabend steht für den zur Bar und Bühne umgebauten Wagen die Feuertaufe an. Ab 16 Uhr ist der Ausschank geöffnet, um 19 Uhr wird das Duo «Cyrilov» bestehend aus Tomáš Vysušil (Accordeon und Gesang) und Armando-Fernando (Kontrabass) ihre «Chansons brachial» zum Besten geben. Jeweils freitags von 16 bis 22 Uhr und sonntags von 15 bis 20 Uhr ist der Sputnik geöffnet. Den ganzen Sommer über sind an diesen Tagen Konzerte, Lesungen, Vernissagen oder Kinoabende geplant. Das ganze läuft unter dem Namen Kulturbuvette.

Von engagierten Wallisellern

Hinter der Kulturbuvette steht der gleichnamige Verein. Dieser besteht aus Bewohnerinnen und Bewohnern von Wallisellen, welche sich vornehmlich im kulturellen Bereich für die Gemeinde engagieren. «In Wallisellen gibt es zwar einige kulturelle Angebote, meist ist es aber etwas Grosses», sagt Regula Murbach, die im Verein für das Marketing zuständig ist. Für die Kleinkunst gebe es aber keine geeignete Plattform. Dies wollte der Verein ändern.

«Die Idee, aus einem alten Bahnwagen ein Lokal mit kulturellem Angebot zu machen, entstand spontan», erinnert sich Murbach. Einerseits passe der Sputnik bestens zur Umgebung des Bahnhofs, andererseits will die Kulturbuvette auch an die Geschichte des früher industriell geprägten Ortes erinnern. Gleichzeitig soll auch eine Brücke zwischen Alt- und Neuwallisellen schlagen. Denn während Wallisellen nördlich der Gleise bereits mehr oder weniger fertig gebaut ist, sind gleich südlich davon mit dem Richti-Areal oder der Überbauung «Im Glattgarten» in jüngster Vergangenheit Tausende neue Einwohner dazugekommen.

Die Suche nach einem geeigneten Bahnwagen führte die Organisatoren zum Verein Historische Mittel-Thurgau-Bahn. Dieser stellt ihnen den Sputnik für diesem Sommer zur Verfügung. «Während den letzten Monaten haben wir ihn nach unseren Vorstellungen umgebaut», sagt Murbach. Die Bar im Innern des Wagens bietet Platz für etwa zehn Personen. Im Aussenbereich werden Tische und Stühle für rund 20 Personen bereit gestellt. Die Plattform vor dem Sputnik dient als Bühne.

Das kulinarische Angebot reicht von Bier über Softdrinks bis zu Cocktails, daneben gibt es einen Apéroteller mit Brot, Humus, getrockneten Tomaten und Oliven sowie diverse Snacks und Glaces. An gewissen Abenden sind auch Grilladen vorgesehen.

Eine einmalige Aktion

Die Abende mit Ausschank und kulturellen Aktivitäten sind bis Ende September geplant. Danach ist Schluss. «Es ist eine einmalige Geschichte», sagt Murbach. Alle Vereinsmitglieder sind arbeitstätig und setzten sich in ihrer Freizeit gratis für die Kulturbuvette ein. Von Gemeinderat wurde dieses Engagement mit einem Zustupf von 5000 Franken honoriert. Weitere Sponsorengelder stammen von privaten Firmen. Neben den Ausgaben für den Umbau müssen auch die Künstler bezahlt werden. An den Konzerten wird es dafür auch eine Kollekte geben. Das grosse Geschäft können und wollen die Organisatoren mit der Kulturbuvette ohnehin nicht machen. «Es ist ein Wagnis, aber wir wagen es gerne», sagt Murbach. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 06.06.2019, 14:28 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben