Zum Hauptinhalt springen

Einbrecher steigen in Schule ein

Am Samstagabend brachen fünf junge Männer ins Schulhaus Ebnet in Embrach ein. Sie wurden allesamt von der Polizei erwischt und verhaftet.

Half tatkräftig beim Einsatz mit: «Claus vom Ankenrütt», Einsatzhund der Kantonspolizei Zürich.
Half tatkräftig beim Einsatz mit: «Claus vom Ankenrütt», Einsatzhund der Kantonspolizei Zürich.
KAPO Zürich

Ein aufmerksamer Anwohner beobachtete am späten Samstagabend, wie mehrere Personen in das Schulhaus Ebnet in Embrach eingebrochen sind. Der Mann meldete seine Beobachtung umgehend der Polizei.

Die aufgebotenen Patrouillen der Stadtpolizei Bülach und der Kantonspolizei Zürich verhafteten in der Folge fünf junge Männer. Massgeblich an der Festnahme beteiligt sei auch der Einsatzhund «Claus vom Ankenrütt» gewesen, heisst es in der Mitteilung der Kantonspolizei Zürich. Der Hund hatte einen Teil der Täterschaft im Gebäude gestellt, bevor Gegenstände oder Wertsachen gestohlen werden konnten.

Drei der jungen Männer waren Schweizer, 17 bis 22 Jahre alt. Ein 19-jähriger Russe und ein 16-jähriger Grieche waren ebenfalls in die Tat involviert. Gegen alle fünf Einbrecher wurde ein Strafverfahren eröffnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch