Bachenbülach

Empfang für Nicola Spirig

Am Donnerstag wird Olympia-Silbermedaillengewinnerin Nicola Spirig bei der Mehrzweckhalle Bachenbülach empfangen. Das Fest beginnt um 17 Uhr.

Nicola Spirig war nach dem Gewinn der Silbermedaille zu Tränen gerührt.

Nicola Spirig war nach dem Gewinn der Silbermedaille zu Tränen gerührt. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Donnerstag, 25. August, wird Nicola Spirig zurück in der Schweiz erwartet. Ihre Olympia-Silbermedaille im Triathlon von Rio wird wohl bereits bei ihrer Ankunft am Flughafen, die für 10.50 Uhr geplant ist, für einen ersten Empfangsrummel sorgen. Das grosse Fest ist für den Abend ab 17 Uhr angesetzt und wird bei der Mehrzweckhalle Bachenbülach stattfinden. Dazu eingeladen ist die ganze Bevölkerung.

Spirig wird nicht zum ersten Mal mit einem eigenen Dorffest empfangen. 2012, als sie in London Olympiagold holte, waren es die Winkler, die das Gemeindezentrum zum Festareal erklärten. Allerdings ist die Sportlerin im selben Jahr nach Bachenbülach umgezogen und so wird heuer im Nachbardorf gefeiert.

Mario Fehr als Gast

Man werde bezüglich Festivitäten mindestens mit den Winklern gleichziehen, ist der Bachenbülacher Kantonsrat und OK-Chef Michael Biber überzeugt. Als Referent und Gast geladen ist der Zürcher Regierungsratspräsident Mario Fehr, die Moderation des Abends übernimmt Ex-Sportmoderatorin Regula Späni. «Und das Wetter wird bei uns natürlich noch einen Tick schöner sein.» Wie viele Winkler mitfeiern werden, ist offen – eingeladen seien sie auf jeden Fall, sagt Biber. Und so ganz loslassen konnte das Dorf «seine» Triathletin ja nicht, immerhin fand das Public Viewing am Wettkampftag in Winkel statt.

Dass Nicola Spirig selber längst ganz in Bachenbülach angekommen ist, zeigt sich derweil auch auf Facebook. In der inoffiziellen Fangruppe («Du bisch vo Bachenbülach wenn ...») etwa hat Userin Nita Bakki Meier den Titelsatz vervollständigt mit: «. . . wenn du dich mit Nicola Spirig über Silber in Rio freust.» (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 23.08.2016, 11:30 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Die Woche in der Region.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!