Zum Hauptinhalt springen

Erneuter Dreikampf um das Richteramt

Alle drei Kandidatinnen treten im zweiten Wahlgang zur Bezirksrichterwahl am Bülacher Gericht noch einmal an – trotz deutlichem Resultat im ersten Wahlgang.

Das Stuhl des Bezirksrichters in Bülach ist nach wie vor nicht neu besetzt. Es kommt zu einem zweiten Wahlgang.
Das Stuhl des Bezirksrichters in Bülach ist nach wie vor nicht neu besetzt. Es kommt zu einem zweiten Wahlgang.
David Baer

Eine Frau wird es ganz bestimmt – ob Laienrichterin oder nicht, das ist noch immer offen. Das Bülacher Bezirksgericht sucht noch immer nach einer Nachfolgerin für die zurückgetretene Bezirksrichterin Ursula Fehr (SVP, Eglisau). Der zweite Wahlgang findet am 28. Februar statt. Wie am Montag bekannt wurde, treten alle drei Kandidatinnen nochmals an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.