Zum Hauptinhalt springen

Explosion in Wohnung

In einem Mehrfamilienhaus in Bülach kam es am Samstag zu einer Explosion. Verletzt wurde niemand.

Auch die Feuerwehr Bülach rückte aus (Symbolbild).
Auch die Feuerwehr Bülach rückte aus (Symbolbild).
Heinz Diener

In einem Mehrfamilienhaus in Bülach ist es am Samstag zu einer Explosion gekommen. Wie die Kantonspolizei mitteilt, ging um circa 16.30 Uhr die Meldung eines Nachbarn ein, dass es in einer der oberen Wohnungen eines Mehrfamilienhauses einen Knall gegeben habe und eine Scheibe herausgeflogen sei.

Die sofort ausgerückten Patrouillen der Stadtpolizei Bülach und der Kantonspolizei sorgten dafür, dass das Gebäude evakuiert wurde, da anfänglich nicht klar war, was passiert ist. Weiter rückte die Feuerwehr Bülach aus. Schliesslich wurde festgestellt, dass es durch Gase einer brennbaren Flüssigkeit zu einer Explosion gekommen ist. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Franken geschätzt.

Verdächtiger bekannt

Nach knapp einer Stunde konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Brandermittler der Kantonspolizei sowie die Staats­anwalt­schaft und weitere Spezialisten untersuchen die genaue Ursache. Es sei nach dem jetzigen Wissensstand nicht auszuschliessen, dass der 37-jährige Schweizer, der dort wohnt, durch sein Verhalten die Explosion verursacht hatte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch