Zum Hauptinhalt springen

Fall Jud: Papierkrieg geht weiter

Im September entschied der Bezirksrat, dass Richard Muffler, Mitglied der PUK Sozialbehörde, teilweise in den Ausstand treten muss. Gegen diesen Entscheid hat Muffler beim Verwaltungsgericht Beschwerde eingereicht. Sozialvorsteherin Beatrix Jud hat bereits reagiert.

Bei der Sozialbehörde der Stadt Opfikon wird so bald keine Ruhe einkehren.
Bei der Sozialbehörde der Stadt Opfikon wird so bald keine Ruhe einkehren.
Archiv ZU

Kann Opfikons Sozialvorsteherin Beatrix Jud (parteilos) ihre Aufgaben trotz gesundheitlicher Einschränkungen – sie hatte 2012 einen Hirnschlag erlitten – weiter erfüllen? Die Antwort auf diese Frage dürfte sich weiter hinauszögern. Denn bis die Parlamentarische Untersuchungskommission (PUK), die sich mit den Vorgängen in und um die Amtsführung der Abteilung Soziales auseinandersetzt, ihre Arbeit wieder aufnehmen kann, muss zuerst geklärt werden, ob PUK-Mitglied Richard Muffler (SVP) tatsächlich in den teilweisen Ausstand treten muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.