Zum Hauptinhalt springen

Familie hält zum Vergewaltiger ihrer Tochter

Die Behauptung, seine Nichte lüge, nahm das Gericht einem 27-Jährigen nicht ab. Es verurteilte ihn zu viereienhalb Jahren Freiheitsstrafe wegen Vergewaltigung und mehrfacher sexueller Handlung mit Kindern. Die Familie des Opfers hält dennoch zu ihm.

Daniela Schenker
Nach dem Bezirksgericht Bülach musste sich das Obergericht mit der Vergewaltigung einer 17-Jährigen durch ihren Onkel befassen.
Nach dem Bezirksgericht Bülach musste sich das Obergericht mit der Vergewaltigung einer 17-Jährigen durch ihren Onkel befassen.
Marc Dahinden

Wer ihn jeweils im Gefängnis besuche, wollte der Richter vom 27-Jährigen wissen. «Mein älterer Bruder und meine ältere Schwester», sagte dieser. Pikant: Die Tochter dieser Schwester, also seine Nichte, hat der Mann vergewaltigt. Unter anderem dafür war er vom Bezirksgericht Bülach im April 2019 zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt worden. Dagegen hatte er Berufung eingelegt, weshalb der Fall am Montag am Obergericht verhandelt wurde. Dort bestritt der aus Sri Lanka stammende Mann seine Taten erneut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen