Zum Hauptinhalt springen

Flüchtlinge als Stars auf der Theaterbühne

Am Sonntag führt das Flüchtlings-Theater Malaika das Stück «Die Küche ist voll!» im Bernhard Theater Zürich auf. Mit auf der Bühne steht auch der in Wallisellen wohnhafte Syrer Abdulghani Muhamad.

Gesamtprojektleiterin Nicole Stehli (mit Tochter Enya) hat neben den darstellerischen Fähigkeiten von Abdulghani Muhamad auch seine Gesangskünste entdeckt.
Gesamtprojektleiterin Nicole Stehli (mit Tochter Enya) hat neben den darstellerischen Fähigkeiten von Abdulghani Muhamad auch seine Gesangskünste entdeckt.
Paco Carrascosa

Über sich sagt Abdulghani Muhamad: «Ich bin ein Löwe». Vor vier Jahren flüchtete der Bankangestellte aus Syrien in die Schweiz. Seine sechs Brüder und zwei Schwestern, die in ganz Europa verstreut leben, sieht er nie. Deswegen fühle er sich oft einsam im Walliseller Asylheim.

Doch immer wieder schöpfe er neue Kraft. Zu dieser verhilft dem 53-Jährigen unter anderem die Mitwirkung im Flüchtlings-Theater Malaika. «Hier vergessen wir alle unsere Sorgen», sagt Abdulghani Muhamad. Er habe in dieser Gemeinschaft viele neue Freunde gefunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.