Zum Hauptinhalt springen

Flughafen Zürich sieht sich mit «The Circle» auf Kurs

Der Flughafen Zürich sieht sich auf Kurs, das Dienstleistungszentrum «The Circle» wie geplant im kommenden Jahr zu eröffnen.

In Gehdistanz zu den Terminals entsteht ein neuer, architektonisch prägnanter Gebäudekomplex mit vielfältigem Innenleben.
In Gehdistanz zu den Terminals entsteht ein neuer, architektonisch prägnanter Gebäudekomplex mit vielfältigem Innenleben.
pd

«The Circle» sollte wie geplant im kommenden April eröffnet werden können, wie der Flughafen heute bekannt gab. «Die Vorvermietungsquote liegt derzeit bei rund zwei Drittel», sagte Flughafen-CEO Stephan Widrig anlässlich der Telefonkonferenz zu den Halbjahreszahlen. Bis zur Eröffnung sollen 75 bis 80 Prozent der Flächen vermietet sein.

Im ersten Halbjahr hat der Flughafen unter anderem die Fluggesellschaft Edelweiss und Globus als Mieter gewinnen können. «Wir verfügen zudem über eine gut gefüllte Pipeline mit weiteren Kandidaten», so Widrig weiter.

Die Konditionen der abgeschlossenen Mietverträge würden bislang auch weitgehend dem Businessplan entsprechen.

Die ersten Mieter sollen ab April 2020 im «The Circle» einziehen, die offizielle Eröffnungsfeier ist für Mitte 2020 geplant. Auf Gruppenstufe soll das Immobilienprojekt bereits ab 2020 einen positiven Beitrag auf Stufe EBITDA leisten.

Weitere Auslandinvestitionen

Bei den internationalen Konzessionen kamen im ersten Halbjahr die beiden brasilianischen Flughäfen Vitoria und Macae dazu, welche zusammen 3,2 Millionen Passagiere abfertigen. «Wir gehen davon aus, dass wir dort im Januar 2020 die operativen Geschäfte übernehmen», erläuterte der Flughafen-Chef. Zudem soll das neue Terminal im brasilianischen Florianópolis im Oktober 2019 eröffnet werden.

Laut Finanzchef Lukas Brosi sind auch weitere Engagements im Ausland auf dem Prüfstand. «Gerade in Asien sehen wir derzeit viel Bewegung». So würden derzeit in Südost-Asien verschiedene Möglichkeiten genauer angeschaut.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch