Zum Hauptinhalt springen

Franzose wollte 21 Kilogramm Haschisch schmuggeln

Für einen 59-jährigen Franzosen endete die Reise nicht wie geplant in Tel Aviv, sondern bereits am Flughafen Zürich. Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) fanden in seinem Koffer 21 Kilogramm Haschisch.

Der sichergestellte Koffer des 59-Jährigen.
Der sichergestellte Koffer des 59-Jährigen.
Eidgenössische Zollverwaltung

Diesen Mittwoch haben Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung im Transitbereich des Flughafens Zürich Gepäckkontrollen durchgeführt. Dabei wurde auch das Gepäck eines Franzosen kontrolliert, der von Paris nach Tel Aviv unterwegs war, wie es in einer Mitteilung der EVZ heisst. Im Koffer des Mannes wurden 21 Kilogramm Haschisch gefunden.

Der Mann wurde kurz vor seinem Weiterflug nach Tel Aviv am Gate angehalten. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Marihuana. Der Mann und das Betäubungsmittel wurden für weitere Abklärungen der Kantonspolizei Zürich übergeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch