Zum Hauptinhalt springen

Gastronomie mischt sich mit sozialem Engagement

Ab 1. März gibt es im Restaurant Enzian im Richti-Areal nebst der Cafébar und Bäckerei auch Veganes und Vegetarisches. Der Stiftungsbetrieb engagiert sich zudem im Sozialbereich.

Küchenchef Beat Müller und Gastgeberin Kathrin Schröter bewirten ab dem 1. März ihre Gäste in der Cafébar der Stiftung Enzian.
Küchenchef Beat Müller und Gastgeberin Kathrin Schröter bewirten ab dem 1. März ihre Gäste in der Cafébar der Stiftung Enzian.
Madeleine Schoder

Die Scheiben sind noch abgeklebt, drinnen wird fleissig gearbeitet, es werden Möbel platziert, es wird geputzt, montiert. Ab nächstem Dienstag sollen gut 70 Personen an den Tischen verpflegt werden können. Das Lokal ist aber mehr als nur eine Essgelegenheit. Es ist auch ein Ausbildungs- und Inte- grationsbetrieb für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Fünf bis sechs solche Ausbildungsplätze wird es in Zukunft im Betrieb in Wallisellen geben. Dazu kommen weitere fünf Mitarbeiter der Stiftung Enzian, die im Richti-Areal arbeiten werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.