Zum Hauptinhalt springen

Glatt lockt Einkaufstouristen in die Schweiz

Mit Kaffee und Bier will das Glattzentrum Schweizer und Deutsche fürs Einkaufen in Wallisellen begeistern.

Ein Plakat an einer Säule in Konstanz wirbt fürs Einkaufen im Walliseller Glattzentrum.
Ein Plakat an einer Säule in Konstanz wirbt fürs Einkaufen im Walliseller Glattzentrum.
Barbara Gasser

Wer derzeit in Konstanz, Waldshut oder Singen Schweizer Autolenker beobachtet, die eine Vollbremsung hinlegen, rechtsumkehrt machen und zurück über die Schweizer Grenze fahren, der wird womöglich gerade Zeuge einer gelungenen Werbeaktion. Seit Pfingsten versucht in diesen deutschen Städten nämlich das Glattzentrum, hiesige Einkaufstouristen zurück in die Schweiz zu locken.Auf 100 Grossflächen und Säulen machen Plakate mit dem Satz «Bi eus wäred Sie scho lang bim Kafi» auf die Vorteile des Shoppens in der Schweiz aufmerksam. Wobei Rageth Clavadetscher, Leiter des Glattzentrums, überzeugt ist, dass es nicht nur der Kaffee ist, weshalb sich das Einkaufen hierzulande lohnt: «Dienstleistung und Qualität werden in der Schweiz grossgeschrieben.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.