Flughafen

Grosser Empfang für Cancellara

Hunderte Fans haben am Freitagmittag Fabian Cancellara einen grossen Empfang am Flughafen bereitet. Einige kamen von sehr weit her.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Lieber verspätet am Flughafen ankommen, als beim Rennen: Mit etwa einer Stunde Verspätung, knapp vor 12 Uhr, war dann aber der grosse Moment gekommen. Fabian Cancellara, der am Mittwoch im Zeitfahren in Rio de Janeiro seine zweite Olympia-Goldmedaille gewonnen hatte, trat in die Ankunftshalle 2 und liess sich von Hunderten Fans feiern.

Sogar aus Belgien angereist

Sie kamen in Scharen. Und nicht nur aus Ittigen, wo Cancellara herkommt - einige Fans kamen sogar extra aus dem Ausland, um den Gold-Held am Flughafen willkommen zu heissen. Jost und Ann aus Belgien zum Beispiel stiegen nachts um zwei Uhr in ihr Auto und fuhren Richtung Zürich. «Weil wir nicht in Rio sein konnten, wollten wir wenigstens diese Ehrung hier am Flughafen nicht verpassen», sagt Jost und strahlt mit seiner Frau um die Wette. «Er ist ein guter Sporter, aber auch ein netter Mensch, deshalb lieben wir ihn wirklich!»

Jost und Ann aus Belgien stiegen nachts um zwei ins Auto, um hier dabei zu sein. Handy-Video mcp

Sandra Fetz aus Dielsdorf kam, um sich ihre Schweizer Fahne unterschreiben zu lassen. Sie habe das Rennen im TV mitverfolgt. «Ich war begeistert und sagte mir, egal welchen Rang er herausfährt, ich will ihn in Zürich bei seiner Rückkehr sehen». Sie sei nicht Rad-Fan, erklärte sie noch. Sie sei einfach ein grosser Fan von Schweizer Sportlern. Deshalb auch die Fahne in ihrer Hand mit den vielen Unterschriften drauf.

Fanclub mobilisierte

«Cancellara4ever» heisst einer der Fanclubs, die Fabian Cancellara bei jeder Möglichkeit unterstützen. Dieser Club charterte kurzerhand einen Reisecar und brachte jeden Ittiger gratis an den Flughafen und zurück. «Ein Teil des Fanclubs ist in Rio», sagt Luca Prota, Präsident von «Cancellara4ever». Dieser unterstützte den Olympiasieger vor Ort am Streckenrand. Andere, auch er, waren in den Ferien und organisierten sich einen TV, um wenigstens so dabei zu sein. «Ich hatte ein gutes Gefühl, glaubte an Gold, und hatte den Sekt schon kalt gestellt», erzählt Prota weiter.

Luca Prota, Präsident von «Cancellara4ever». Handy-Video mcp

«Ich bin noch immer sehr müde», sagte der gefeierte Fabian Cancellara, «so gut es ging, versuchte ich im Flugzeug zu schlafen.» Zuerst ass er sich aber quer durch die Menü-Karte. Seine Freude über die Fans, die seinetwegen an den Flughafen kamen, war riesig. Das Bad in der Menge genoss er sehr. «Nach 16 Jahren als Profi so etwas noch einmal erleben zu dürfen, das ist einfach nur grossartig!»

Keystone

Erstellt: 12.08.2016, 14:23 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles