Zum Hauptinhalt springen

Grosses Reinemachen für Kunst am Rank

Zum dritten Mal findet im Mai der Anlass «Kunst am Rank» statt. 26 Künstler stellen dieses Jahr im Bauernhaus der Familie Bertschi aus. Erwartet werden gegen 2000 Besucher.

Gemeinsame OK-Putzaktion vor der Ausstellung von Kunst am Rank (hintere Reihe von links nach rechts): ­Hanspeter Berger, Willi Zuberbühler, Yvonne Kwakernaak, Christian Meier (Präsident), Monika Ammann-Riedel ­sowie vorne (von links) Monika Lehmann und Ruth Meier.
Gemeinsame OK-Putzaktion vor der Ausstellung von Kunst am Rank (hintere Reihe von links nach rechts): ­Hanspeter Berger, Willi Zuberbühler, Yvonne Kwakernaak, Christian Meier (Präsident), Monika Ammann-Riedel ­sowie vorne (von links) Monika Lehmann und Ruth Meier.
David Küenzi

Am vergangenen Wochenende ist eine grosse Putzaktion angesagt. Schliesslich soll für das erste Wochenende von «Kunst am Rank» am 14. und 15. Mai das alte Bauernhaus der Familie Bertschi in vollem Glanz erstrahlen und den 26 ausstellenden Künstlern eine Plattform für ihre Kunst in passendem Ambiente bieten. Sieben Mitglieder des OK-Teams haben alle Hände voll zu tun mit Rasenmähen, Fensterputzen, Böden aufwischen und Spinnweben entfernen. Auch die Scheune, wo die Festwirtschaft zu stehen kommt, wird herausgeblasen. Nach der Arbeit wird im Weinkeller, welcher an den vier Eventtagen zur Weinbar umfunktioniert wird, gemütlich zusammengesessen. Bei Schnitzelbrot und einem Glas Wein lässt es sich auf den Anlass anstossen, der nach den Jahren 2009 und 2013 nun seine dritte Auflage erlebt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.