Zum Hauptinhalt springen

Hirslanden-Hauptquartier zieht nach Opfikon

Bis im Sommer 2017 verlegt die Privatklinik-Gruppe Hirslanden ihr Hauptquartier von Zürich nach Opfikon.

Die Klinik Hirslanden in Zürich.
Die Klinik Hirslanden in Zürich.
Keystone

Die Privatklinik-Gruppe Hirslanden wird ihr Hauptquartier von Zürich nach Opfikon zügeln. Der Umzug erfolgt etappenweise und soll bis im Sommer 2017 vollzogen sein. Die ersten Bereiche werden bereits Ende Juli ins Geschäftshaus «Lilienthal» einziehen, das Raum für bis zu 600 Arbeitsplätze bietet.

Der Hauptgrund für den Umzug weg von der Seefeldstrasse in Zürich nach Opfikon sei, dass dort zukünftig sämtliche Mitarbeiter des Hauptsitzes unter einem Dach vereint sein können, bestätigt Hirslanden-Mediensprecher Claude Kaufmann einen Bericht von «Medinside».

«Die Anzahl Mitarbeitende ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und wird sich weiterentwickeln», erklärt Kaufmann den gesteigerten Platzbedarf. Für den neuen Ort in Flughafennähe spreche auch die gute Anbindung. Der Standort decke alle infrastrukturellen Bedürfnisse eines modernen Unternehmens ab.

SDA/ori

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch