Zum Hauptinhalt springen

Im «Stützli füfzg» geht eine Ära zu Ende

Morgen lädt das Wirtepaar Hedy Eymann und Heinz Lenggenhager zur Ustrinkete. Vor 40 Jahren übernahm die gebürtige Winklerin den legendären Gasthof Hecht, der weit herum viel besser bekannt ist als «Stützli füfzg». Nun steht ein neuer Wirt bereit.

Die Wirtepaar verkündet auf Flyern im und am Restaurant seinen heutigen Abschied.
Die Wirtepaar verkündet auf Flyern im und am Restaurant seinen heutigen Abschied.
Christian Wüthrich

Der Parkplatz vor dem grossen Riegelbau ist leer, Gäste sind an diesem Montag keine da. Es muss sowas wie die berühmte Ruhe vor dem Sturm sein, dem letzten nota bene. Jedenfalls für das bekannte Wirtepaar im Seebner Hecht, das selbst stets von «oisem Stützli» spricht, wenn es um den Gasthof geht.

Während draussen ein Schild «Heute Ruhetag» verkündet, ist im Keller wenig davon zu spüren. «Der ganze Karton da, muss auch noch weg», dirigiert Wirt Heinz Lenggenhager die Arbeiter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.