Zum Hauptinhalt springen

Im Unterland bestehen weniger Schüler die Gymiprüfung als kantonsweit

In den Bezirken Bülach und Dielsdorf schaffen weniger Schülerinnen und Schüler den Eintritt ins Lang- oder Kurzgymnasium als im restlichen Kanton. Dies zeigen aktuelle Zahlen der kantonalen Bildungsdirektion.

538 Unterländer Sechstklässlerinnen und Sechstklässler versuchten sich dieses Jahr an der Aufnahmeprüfung fürs Langgymnasium. Etwas mehr als die Hälfte der Prüfungsteilnehmenden – nämlich 275 – hat sich schliesslich einen Platz in einem Zürcher Gymnasium gesichert. Dies geht aus einer aktuellen Statistik der kantonalen Bildungsdirektion hervor, die heute veröffentlicht wurde.

Zahlen im Rahmen der Vorjahre

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.