Zum Hauptinhalt springen

In der Wartehalle machen Geschichten die Runde

In neuem Gewand präsentierte sich die Erzählnacht am Freitag im Ambiente der alten Schalterhalle des Bahnhofs Eglisau. Neun Akteure brachten das Publikum zum Schmunzeln, Lachen und Nachdenken.

Maya Jansen inszenierte ein Wiener Chanson.
Maya Jansen inszenierte ein Wiener Chanson.
Paco Carrascosa

Die Zeit scheint im Wartesaal stillzustehen. Knapp 50 Personen lauschen am Freitag an der Erzählnacht Eglisau den Protagonisten des Abends, welche jeweils zehn Minuten eigene oder fremde Texte vortragen. Die verschiedenen Stimmen schwelgen in Kindheitserinnerungen, verpacken Gesellschaftskritik in heiterem Plauderton und jonglieren mit Wörtern wie Zirkusartisten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.