Zum Hauptinhalt springen

In Schöfflisdorf kann man mit weniger Papier bauen

Der Kanton möchte mehr elektronische Baugesuche. Schöfflisdorf ist als vorerst einzige Unterländer Gemeinde mit dabei.

Ehe die Bauprofile stehen, braucht es meist viel Papierarbeit.
Ehe die Bauprofile stehen, braucht es meist viel Papierarbeit.
Nicola Pitaro

Egal, ob eine Solaranlage auf dem Dach oder der Anbau eines Wintergartens: Wer im Kanton Zürich ein Baugesuch einreichen will, braucht viel Papier. Nicht so in Schöfflisdorf. Dort können die Einwohner ihr Baugesuch seit Anfang Februar auf der Plattform «eBaugesucheZH» online einreichen.

Die Wehntaler Gemeinde mit 1400 Einwohnern ist die einzige im Unterland, welche an der Einführungsphase der Plattform teilnimmt. Ebenfalls dabei sind Flurlingen und Ossingen im Bezirk Andelfingen. Die Gemeinden Aesch, Aeugst am Albis, Dübendorf, Pfäffikon und Richterswil waren bereits in der Pilotphase beteiligt und machen weiter mit, sodass sich derzeit insgesamt acht Gemeinden am Projekt beteiligen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.