Wallisellen

Indoor-Hanfanlagen ausgehoben und vier Personen verhaftet

Die Kantonspolizei hat am Samstagmittag in Wallisellen zwei Indoor-Hanfplantagen ausgehoben und rund 1'000 Pflanzen sichergestellt. Vier Personen wurden verhaftet.

Der Verdacht wurde bestätigt: Die Polizisten stiessen in Wallisellen auf rund 1000 Hanfpflanzen.

Der Verdacht wurde bestätigt: Die Polizisten stiessen in Wallisellen auf rund 1000 Hanfpflanzen. Bild: KAPO Zürich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gleich zwei Wohnungen in Wallisellen genossen in letzter Zeit spezielle Aufmerksamkeit durch die Kantonspolizei Zürich. Nach Ermittlungen bestand der Verdacht, dass sich in beiden Wohnungen Indoor-Hanfanlagen befinden könnten.

Bei der Durchsuchung der Liegenschaften stiessen die Polizisten dann auf zwei Hanfanlagen mit je rund 500 Pflanzen, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Die technischen Einrichtungen sowie die Pflanzen seien konfisziert und fachgerecht entsorgt worden.

Vier Schweizer im Alter zwischen 24 und 32 Jahren wurden verhaftet. Gegen sie wurde wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz an die Staatsanwaltschaft Winterthur / Unterland rapportiert. (mcp)

Erstellt: 24.04.2017, 15:05 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!