Zum Hauptinhalt springen

Jagdhunde untermauern ihr Können

Am Zürcher Jagdhundedemo-Tag bot sich die Gelegenheit, über 40 Jagdhunderassen zu bestaunen und einiges über ihre Eigenschaften und ihre Verwendung bei der Jagd zu erfahren. Organisiert wurde der Anlass im Rahmen der Ausbildung angehender Jäger durch den Verein Jagd Zürich.

An der Zürcher Jagdhundeschau nahmen am Sonntag 60 Hundeführer teil. Nach dem Vorstellen der Hunderassen?in der Reithalle beim Reithof Hueb fanden am Nachmittag diverse Vorführungen im Gelände statt.
An der Zürcher Jagdhundeschau nahmen am Sonntag 60 Hundeführer teil. Nach dem Vorstellen der Hunderassen?in der Reithalle beim Reithof Hueb fanden am Nachmittag diverse Vorführungen im Gelände statt.
Leo Wyden
Edith und Carl Johannsen mit ihrem Parson Russell Terrier «Cora» und Ralph Homberger mit dem Rauhaardackel «Paul». (v.l.)
Edith und Carl Johannsen mit ihrem Parson Russell Terrier «Cora» und Ralph Homberger mit dem Rauhaardackel «Paul». (v.l.)
Leo Wyden
Schön präsentiert sich dieser Deutsche Vorstehhund auf dem Podest.
Schön präsentiert sich dieser Deutsche Vorstehhund auf dem Podest.
Leo Wyden
1 / 5

60 Hundeführer. 90 Tiere. 40 Rassen. In Oberembrach wurden gestern Jagdhunde gezeigt, die die Schweizer Jäger unterstützen. Im Rahmen der Ausbildung der Jungjäger müssen diese auch Kenntnisse über Jagdhunderassen erwerben. Karin Schäuble aus Brütten war eine von rund 80 Jägeranwärtern, die sich diesen Anlass nicht entgehen lassen wollten. «Bis jetzt habe ich nur aufgrund von Fotos lernen können. Ich finde diesen Anlass genial, um die Vielfalt der Rassen kennen zu lernen.» Da sie jetzt zwei Mischlingshunde besitze, sei es noch zu früh für einen Jagdhund. «Später will ich aber unbedingt einen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.