Zum Hauptinhalt springen

Katzen-Corona wird nicht auf Menschen übertragen

Wie gefährlich ist der Kontakt mit dem Stubentiger? Der emeritierte Professor Hans Lutz weiss es.

Bei Katzen kann eine Mutation des Coronavirus zu einer tödlichen Krankheit führen. Es ist aber kein Fall bekannt, in dem Katzen-Corona auf den Menschen übertragen wurde.
Bei Katzen kann eine Mutation des Coronavirus zu einer tödlichen Krankheit führen. Es ist aber kein Fall bekannt, in dem Katzen-Corona auf den Menschen übertragen wurde.
Jne Valokuvaus (Colourbox)

Überall herrscht Angst vor der Ansteckung mit dem Coronavirus (CoV). Entsprechend häufen sich auch Meldungen, dass Haustiere ausgesetzt werden. Deren Herrchen und Frauchen befürchten nämlich, dass das Virus vom Tier auf den Menschen übertragen werden könnte. Tatsächlich war gemäss Vermutungen eine virustragende Fledermaus schuld, dass die Welt nun kopf steht. Wie viel Wissenschaft steckt aber hinter dieser Angst? Ist es allenfalls gerechtfertigt, sich wegen des CoV von seinem Tier zu trennen? Wir haben bei Hans Lutz, emeritiertem Prodekan an der Universität Zürich, nachgefragt. Als Experte auf diesem Gebiet klärt er über die Hintergründe auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.