Zum Hauptinhalt springen

Kirche vibriert unter Pink-Floyd-Klassikern

Die Reformierte Kirche Kloten verwandelte sich in einen Konzertsaal. Vor rund 400 Besuchern spielte die Schweizer Pink-Floyd Tributeband Crazy Diamond. Eine gewagte, aber gelungene Premiere.

Die Pink-Floyd-Tributeband Crazy Diamond tauchte die reformierte Kirche in Kloten musikalisch wie optisch in ein neues Licht.
Die Pink-Floyd-Tributeband Crazy Diamond tauchte die reformierte Kirche in Kloten musikalisch wie optisch in ein neues Licht.
Balz Murer
Der Auftritt von Crazy Diamond.
Der Auftritt von Crazy Diamond.
Balz Murer
Die Tribute-Konzerte ziehen jeweils eine treue Fangemeinde an.
Die Tribute-Konzerte ziehen jeweils eine treue Fangemeinde an.
Balz Murer
1 / 7

Die Kirchenorgel thront majestätisch über allem. Unter ihr stehen dunkle Figuren auf der Bühne, von Nebel und blauem Licht umgeben. Plötzlich ertönt eine einsame Gitarrenmelodie. Dann setzen die Drums mächtig ein, die Farbe des Lichts wechselt zu hellem Weiss und die Kirche vibriert. Dann ist es wieder still und dunkel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.