Zum Hauptinhalt springen

Kloten darf Puck-Kreisel wieder enthüllen

Der prominente Kreisel in Kloten mit dem grossen Puck darf mit Logo stehen bleiben. Der Kanton Zürich hat die Bewilligung bis zur nächsten Instandstellung des Kreisels verlängert.

Der Puck-Kreisel wurde von zwei städtischen Angestellten wieder von der schwarzen Abdeckfolie befreit, als bekannt wurde, dass der Kanton seine Einwilligung dazu gegeben hat.
Der Puck-Kreisel wurde von zwei städtischen Angestellten wieder von der schwarzen Abdeckfolie befreit, als bekannt wurde, dass der Kanton seine Einwilligung dazu gegeben hat.
Sibylle Meier

Klotens grösster Eishockey-Puck darf wieder mit originalgetreuem Aufdruck mitten in einem Kantonskreisel stehen bleiben. So hat es der Zürcher Regierungsrat in einem behördlichen Beschluss festgehalten. Gestern ist das versöhnliche Ende des Kreisel-Knatsches bekannt geworden, als die Staatskanzlei die offizielle Antwort auf eine kantonsrätliche Anfrage von Mark Wisskirchen (EVP, Kloten) veröffentlicht hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.