Zum Hauptinhalt springen

Kloten soll finanzielle Beteiligung an privater Sporthalle erhöhen

Die privaten Betreiber der «Heja»-Sporthalle in Kloten beantragen ein höheres Darlehen und mehr Unterstützung durch die Stadt.

Am Stighag steht die zweite Dreifachsporthalle der Stadt Kloten. Das Spezielle daran: Sie wurde privat initiiert und von einer gemeinnützigen Stiftung gebaut. Foto: Urs Weisskopf
Am Stighag steht die zweite Dreifachsporthalle der Stadt Kloten. Das Spezielle daran: Sie wurde privat initiiert und von einer gemeinnützigen Stiftung gebaut. Foto: Urs Weisskopf

Insgesamt geht es um 1,255 Millionen Franken. Um diesen Betrag soll sich die finanzielle Beteiligung der Stadt Kloten an der eben erst eröffneten privaten Sporthalle bei der Fussballanlage Stighag erhöhen. Ein entsprechendes Begehren hat die gemeinnützige Stiftung Sporthalle Stighag Kloten bei der Stadt gestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.