Zum Hauptinhalt springen

Künstler verschönern den Glattpark­

Dass Bau­wände keineswegs langweilig sein müssen, beweisen die beiden Künstlerinnen Stefanie Seiler und Sara Haslacher mit ihrem neusten Projekt «Kunst-­Bauwand im Glattpark».

Trotz des schlechten Wetters hängten Renaud Joye, Stefanie Seiler, Marco Boehni, Sara Haslacher und Hanspeter Seiler (von links) am Samstag die Blachen im Glattpark auf.
Trotz des schlechten Wetters hängten Renaud Joye, Stefanie Seiler, Marco Boehni, Sara Haslacher und Hanspeter Seiler (von links) am Samstag die Blachen im Glattpark auf.
Madeleine ­Schoder

Wo bis vergangenen Samstag noch eine Baustelle war, befindet sich jetzt eine Kunstgalerie unter freiem Himmel. Über 90 Blachen, mit Bildern von fast genauso vielen Künstlern bedruckt, hän­gen seither an einer gelben Bretterwand mitten im Glattpark, ­die ­ ein Baugrundstück umschliesst. «Kunst-Bau­wand im Glatt­park» heisst das Projekt von Stefanie Sei­ler und ihrer Tochter Sara Haslacher, an dem sich Schweizer und internationale Künstler mit Beiträgen zum Thema «Begegnungen» beteiligt haben. Es sind meist abstrakte Werke zu sehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.