Zum Hauptinhalt springen

Kirche segnet die tierischen Gefährten

Ein Tiergottesdienst in der reformierten Kirche zeigte, dass des Bülachers liebstes Haustier der Hund ist.

Zwei Esel, ein Shetland-Pony und Lamahengst «Leon» hatten ihrem Platz im Chor der Kirche.
Zwei Esel, ein Shetland-Pony und Lamahengst «Leon» hatten ihrem Platz im Chor der Kirche.
Paco Carrascosa
Tierische Begegnung beim Altar.
Tierische Begegnung beim Altar.
Paco Carrascosa
Mit Mensch und Tier gefüllt Kirchenbänke.
Mit Mensch und Tier gefüllt Kirchenbänke.
Paco Carrascosa
1 / 5

Die auf ein Chorfenster der Reformierten Kirche Bülach gemalte Schlange bekam am Sonntag für einmal ein lebendiges Pendant. Denn am Tiergottesdienst hiess Pfarrerin Yvonne Waldboth nicht nur die üblichen Haustiere wie Hunde und Katzen willkommen, sondern auch eine in einem Terrarium mitgebrachte ungiftige Kornnatter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.