Zum Hauptinhalt springen

Mitarbeitende wehren sich für ihre Schulleiterin

Die Schulleiterin der Primarschule Bachenbülach hat gekündigt, wegen «unüberbrückbarer Differenzen mit einem Schulbehördenmitglied». Ihre Mitarbeitenden wehren sich mit einem offenen Brief.

Hinter der Fassade des Bachenbülacher Primarschulhauses Halden rumort es.
Hinter der Fassade des Bachenbülacher Primarschulhauses Halden rumort es.
Paco Carrascosa

«Wir sind fassungslos»: Mit diesen Worten beginnt ein Schreiben, das die Eltern aller Bachenbülacher Schulkinder am Tag vor Herbstferienbeginn erhalten haben. Unterzeichnet ist es von rund 30 Mitarbeitenden der Schule. Sie machen sich für ihre Schulleiterin Yvonne Wild stark. Diese hat gekündigt – «wegen unüberbrückbarer Differenzen mit einem Mitglied der Schulbehörde» wie es im Schreiben heisst. Das hätten sie, so schreiben ihre Kolleginnen und Kollegen, mit grösstem Entsetzen an der regulären Schulkonferenz zur Kenntnis nehmen müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.