Zum Hauptinhalt springen

Nachtflugsperre wegen Jets aus Katar aufgehoben

Drei Jets der katarischen Regierungsflotte landeten während der Nachtflugsperre am Flughafen. Weshalb diese Landungen bewilligt wurden, will der Bund nicht erklären.

Musste ein Mitglied der katarischen Königsfamilie wegen eines medizinischen Notfalls mitten in der Nacht auf dem Flughafen Zürich landen? Das Bild zeigt Scheich Tamim Bin Hamad Al-Thani (links) neben seinem Vorgänger und Vater Hamad bin Khalifa al-Thani
Musste ein Mitglied der katarischen Königsfamilie wegen eines medizinischen Notfalls mitten in der Nacht auf dem Flughafen Zürich landen? Das Bild zeigt Scheich Tamim Bin Hamad Al-Thani (links) neben seinem Vorgänger und Vater Hamad bin Khalifa al-Thani
Keystone

Nichts mit «Stiller Nacht»: Kurz nach 0.30 Uhr landete in der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember ein Airbus A345 der katarische Regierungsflotte am Flughafen Zürich. Die Maschine war um 21.40 Uhr in Marrakesch gestartet. Dies berichtet der «Tages Anzeiger». Doch damit war es mit ausserplanmässigen Landungen in dieser Nacht noch nicht vorbei. Kurz nach 5 Uhr morgens landeten zwei weitere Maschinen der katarischen Regierungsflotte «Qatar Amiri Flight» in Zürich. Diese beiden Maschinen kamen allerdings nicht aus Marokko, sondern waren im Emirat Doha in Katar gestartet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.