Zum Hauptinhalt springen

Neue Eventhalle an der Glatt geplant

Bülach soll ein neues Kulturlokal erhalten. Eine Gruppe junger Menschen will das ehemalige Sprengstofflager an der Glatt umbauen und Veranstaltungen organisieren – mit viel Enthusiasmus und Kreativität. Ob das Projekt bewilligt wird,ist aber noch offen.

Das Industrieareal hat es Luzius Keller (links) und Michael Güttinger angetan. Güttingers Sohn Raffael freut sich über das Planschbecken.
Das Industrieareal hat es Luzius Keller (links) und Michael Güttinger angetan. Güttingers Sohn Raffael freut sich über das Planschbecken.
Madeleine Schoder

Die alten Industriehallen an der Glatt haben für Künstler undKulturinteressierte etwas Verlockendes. Vieles scheint möglich im ehemaligen Sprengstofflager an der Glatt zwischen Bülach und Glattfelden. Nun will eine Gruppe von jungen Leuten die Räume zu einer Eventhalle umbauen. Für das Projekt haben sie einen Verein namens Sprengstofflager gegründet. Die Ausschreibung für die Arbeiten war gestern im «Zürcher Unterländer» publiziert. Pläne und Konzept liegen bei der Stadtverwaltung Bülach an der Hans-Haller-Gasse 9 auf.Luzius Keller und seine Kollegen sind in der Bülacher Partyszene keine Unbekannten. Zusammen mit Michael Güttinger und anderen organisiert der 30-Jährige bereits seit seinem 16. Lebensjahr Anlässe in Lokalen wie dem Kulturschopf, dem Glashaus, dem Guss sowie im Freien. Mit dem Umbau der Hallen an der Herrenwisstrasse packt er nun ein grösseres Projekt an. «Wir haben schon lange von so etwas geträumt», sagt Keller, der in Bülach aufgewachsen ist und nun in Bachenbülach wohnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.